Karten


Hier findest du Alternativen zur integrierten Google Maps Karte sowie weitere Funktionen mit Karten.

Zwar ist Google Maps der Platzhirsch auf dem Kartenmarkt, jedoch wächst auch die Skepsis gegenüber dem Internetgiganten und dessen Marktmacht. So wurde der Google-Kartendienst auf ein kostenpflichtiges Modell umgestellt, bei welchem jeder Webseitenbetreiber mit eingebetteter Karte ab einer gewissen Anzahl von Aufrufen zur Kasse gebeten wird – andernfalls wird nur noch eine Fehlermeldung angezeigt.

MapQuest

Dass es auch interessante Alternativen gibt, zeigt der kostenlose Karten- und Routingdienst MapQuest, eine Tochter des Internetriesen AOL. MapQuest ist einer der weltweit führenden Online-Kartendienste. Der Kartendienst basiert auf verschiedenen kommerziellen (NAVTEQ) und freien (OpenStreetMap) Geodaten.

Google MyMaps

Mit Google MyMaps hast du die Möglichkeit, benutzerdefinierte Karten mit für dich wichtigen Orten anzulegen. Zeichne z.B. Orte ein, die du auf deiner Reise besucht hast, oder einen Wanderweg, den du gemacht hast. Um MyMaps nutzen zu können, brauchst du ein Google Konto. Die Maps sind kostenlos.